asdf
Sep.′ 09 12

Wenn der Wind genau aus der Richtung kommt, wo man hin will kann man sich drehen und wenden wie man will… Es zieht sich…. Wir vertreiben uns die Zeit mit Schoki und Bananen und Äpfeln und Fotos machen. Fast wäre die Bierkühlung ausgefallen, eine Bananenschale landet auf der Solarzelle. Piet legt sich erstmal hin und lässt den Käpt’n machen. Wir legten in Damp wieder an. Auch gut. Schön im Vorhafen. Zum Grillen sind wir zu fertig. Piet hat wohl auch auf der Plichtbank schlecht geschlafen. Wir hauen das Fleisch in die Pfanne und „grillen“ in der Plicht. Anschließend n Eis mit Kaffee im Café und fussballhören. Keiner kommt uns arme Männer besuchen. Kein Kevin, Kein Udo. Der letztere ist wieder im Heimathafen – wir haben per Webcam geluschert…
Piet wundert sich noch, dass ich heute Abend schon das Großsegel eingepackt hat… 🙂
Morgen soll ordentlich Wind sein, der uns zurück nach Kiel pustet.

Neben uns sind ein paar Proseccolerchenoder Edelkirschlummen erwacht. So ganz genau könne wir diese Gattung noch nicht identifizieren.

Piet muss sich schon wieder hinlegen und ich darf abwaschen…. Kommentiert wir das auch noch: „Du bist ja echt häuslich…“.
Over und aus.

Einen Kommentar schreiben

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen