asdf
Aug.′ 19 14

Den Gasmann kann man zwar anklingeln, aber er antwortet nicht – auch beim zweiten Mal nicht. Er hat mittwochs frei – schade. Wir geben ihm morgen Vormittag ne zweite Chance.

Die Erste sucht Fahrräder – wir wollen nämlich Greta winken. Es gibt mal wieder „Donkey Republic“ Bikes in Plymouth. Drei stehen im Hafen rum – eins ein paar hundert Meter weg. Diese App mit der Bluetoothentriegelung ist großartig – die Räder leider nicht so und das Fahrradwegenetz ist Plymouth ist auch nur so lala – Dadurch üben wir linksfahren auf der Straße – oha – aber es funktioniert tatsächlich – alle halten sich dran – und wenn man das selbst auch macht, funktioniert es sogar ohne Zwischenfälle…

Wir wechseln mit unseren Donkeys die Marina und fahren zu Frau Mayflower rüber, wo Greta und Boris ablegen wollen – Boris hat ne ordentlich schnelle Fregatte – soll so 30 Kt in der Spitze laufen.

Irgendwie haben sich das auch n paar mehr Leute gedacht – also die Sache mit dem Winken – voll der Presseauflaufrummel. Wir dachte, das wäre jetzt eher so familiär – aber nix.

Auf den Steg lassen sie uns jedenfalls rauf, so dass der Kptn. n bisschen knipsen kann – später werden sie aber komisch und wollen uns nicht mehr – vielleicht sehen wir zu abgerissen aus, oder die Kamera ist nicht groß genug oder unsere Segelklamotte zu billig und nicht so richtig hightech. Wir haben schließlich keinen Übertragungswagen sondern nur 4 Donkeys.

Zwischen den ganzen „wichtig Leuten“ fühlt sich der Kptn. nicht mehr wohl – dann winken wir eben nicht – pah.

Im Café sortieren wir uns wieder. Der Kptn. diskutiert mit dem Kptn. der Hitch, ob wir uns vielleicht an die Rumpfseite so rote Flossen anbasteln – sieht cool aus und ist bestimmt schnell – aber die Fendersache wird dann echt zum Problem. Kptn. Hitch berichtet von eignen Versuchen mit Flossen ins Wasser halten usw… – eher Mau – die Idee wird verworfen, zumal die Akkuflex auch nicht an Bord ist.

Wir nehmen die Küstenstraße zurück zu Queen Anne’s Battery – nun können wir Greta doch noch sehen, wie sie mit Boris davonsegelt – der Kptn. fuchtelt mit den Armen – keine Reaktion.

Direkt vor unserer Hafenmauer gibt es am späten Abend eine Firework Competition – kurz mal mittagsschlafen um wieder fit zu werden.

3x hintereinander lassen die Engländer es heute Nacht richtig krachen – Wahnsinn – Wenn das Greta gesehen hätte, was die Insulaner hier zu ihrem Abschied veranstalten.

Knall und Peng.

Einen Kommentar schreiben

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen