asdf
Aug.′ 19 22

Die Crew der „SY-Sissi“ empfiehlt uns vor dem Ablegen noch den französischen „U“-Supermarkt in Camaret-sur-Mer. Wir satteln den Hackenporsche und nehmen viele Taschen und die dreckige Wäsche mit. Die tragbare Menge für den Rückweg wird von allen Crewmitgliedern hoffnungslos unterschätzt – wir haben Hunger und denken an 3-Tage Biskaya – schlechte Voraussetzungen für einen rationalen Einkauf – auf die Liste guckt auch niemand, sodass wir später bemerken, dass doch noch so 5-6 Dinge fehlen. Irgendwie kriegen wir aber den ganzen Krams in die Schleppbehältnisse verstaut. Auf halber Stecke Richtung Boot macht der Kptn. schlapp und denkt an Bert’s Empfehlung: Galettes und Cidre. Wir finden eine tolle Bar und bestellen genau dieses – zwei Personen – ein Krug eiskalter Cidre – aus Tassen… witzig.

Wir sind etwas benommen – war wohl doch etwas Alkohol im Cidre. Die Sonne brennt auf die Birne – es torkelt im Käptn., aber wir gelangen an Board, verstauen die 10.000 Dinge und holen den Barbecuefisch aus der Kühlung – nach den Galettes hätte es auch die halbe Portion getan – der Kptn. steht am Ende des Abends wieder kurz vor einer Eiweißvergiftung. Schlimm diese Erholungsphasen. 😉

Cidre und Sonne

Einen Kommentar schreiben

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen