asdf
Okt.′ 09 19

Der Weg ins Winterlager Teil II. Mit 6 km/h auf’m Trecker sitzen und 5 km weit bis zur Scheune fahren. Dazu noch Regen und n ordentlicher Wind – Das ist fast wie Herbstsegeln.

Wir haben es gut geschafft. Ulli, Lena und Anni haben mir geholfen. Ging alles wie am Schnürrchen.

Jetzt müssen wir noch noch aufbocken und den restlichen Kleinkram von Bord schaffen.

Over und aus.

Eine Antwort zu “hoch und trocken”

  1. Piet sagt:

    super.. boot sieht unten rum gut aus.

    gruß piet

Einen Kommentar schreiben

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen