asdf
Dez.′ 19 11

Zum Glück ist das Verkehrstrennungsgebiet vor Las Palmas kaum befahren (Jedenfalls heute). Nur ein Containerschiff muss angefunkt werden, der kommt uns bedrohlich nahe und die Erste will sich gerne vergewissern, ob er uns sieht. „Yes, have a good watch and a good day!“ Ist ja immer nett, mit den Großen zu funken. Wir sind die ganze Nacht nur mit Vorsegel durchgerauscht, so dass wir gegen 15 Uhr einlaufen. Die Welle steht hoch bis vor die Hafeneinfahrt. Jens und Jörg von der SY Sissi stehen am Pier und winken. Hach wie schön, wenn man erwartet wird. Die beiden haben wir das letzte Mal in Portimao gesehen.

Wir bekommen einen schönen Platz mitten in der City von St. Cruz zugewiesen und es gibt ein Begrüßungsgetränk. Die Erste beschränkt sich auf schwarzen Tee und Zwieback. Noch Einklarieren im Hafenbüro. Dann nehmen wir im Halbschlaf eine heiße Dusche, die erste seit 3 Wochen (auf Graciosa gabs nur kaltes Wasser aus dem Wasserschlauch am Steg). Hach welch ein Genuss. Dann fallen wir in die Kojen und schlafen 14 Stunden durch.

Schnarch und träum

Einen Kommentar schreiben

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen