asdf
Dez.′ 19 21

Heute ist Hafenwechsel dran. Wir verabschieden uns von der SY Grace und legen ab. Auf allen Wetterapps war schöner achterlicher Wind vorher gesagt. Wir haben Wind von vorne. Tapfer motoren wir an Teneriffas Küste entlang. Auch die Vorwarnung, wenn die Windräder kommen, wird’s mehr Wind, bewahrheitet sich heute nicht. Wär auch doof von vorne.. Mit sinkender Sonne laufen wir in San Miguel ein, auf Kanal 9 meldet sich kein Hafen. Wir kommen um die Ecke und kriegen einen Schreck. Die liegen hier im Viererpäckchen!! Wie in der Ostsee bei Hochsaison. Die Marineros sind völlig überfordert. Wir versuchens im Päckchen, werden zweimal weiter verwiesen. Dann finden wir ein unbewohntes Motorboot und machen fest. Das Schiff noch drehen, mit der Schnauze in den Wind. Nun ist es dunkel. Puh geschafft.

Viele Deutsche Schiffe liegen hier, darunter auch Ostseesegler. Wir treffen Michael und seine Truppe und lassen uns per Taxi ins nahegelegene Medina entführen. Dort genießen wir die Nacht in einer Cocktailbar mit Balkon direkt über dem Wasser. Der Käptn schlürft selig seinen Mojito.

Pfeffer und Minze

2 Antworten zu “Nacht-bardorf”

  1. Hitch-Hike-Heidis sagt:

    Frohe Weihnachten, Ihr Lieben…

  2. Smin sagt:

    Jo. Und Prost Neujahr und schöne Ostern. 😉

Einen Kommentar schreiben

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen