asdf
Dez.′ 19 25

Der Morgen nach dem Weihnachtsessen ist immer hart. Besonders ohne Spülmaschine und Warmwasser. So verbringen wir den Vormittag mit Heißwasser machen, Spülen und Abtrocknen. Aufräumen, verstauen und mit den Geschenken spielen. Und baden. Die Kapitäne gehen auf die SY Meermaid und versuchen, das Hafen-wlan von San Sebastian einzufangen, damit die Kommunikation an Bord besser klappt. Dabei wird die Bilge der Meermaid zweimal gespült. Der Kptn. verschüttet seinen Drink über dem Fussbodenbrett und Enno vergisst in der ganzen Aufregung das Kloventil… Jedenfalls ist die Bilge der Meermaid nu pikobello.

Die Meermaid hat eine Ratterwelle – so wie die Røde Orm – dies wird nun mit der GoPro festgehalten und zu einem Werftmenschen zur Diagnose geschickt… Mal sehen was der dazu sagt.

Und am Abend: Grillen. Dann feiern wir Abschied mit Anna und Rob auf der SY Grace und die Erste hilft beim Kneten und Rollen der Proteinballs, eine Mischung aus Milchpulver, Erdnussbutter, Rosinen, Honig und Sonnenblumenkernen, die der Crew über die ersten beiden Tage helfen sollen, wenn das Rollen des Schiffes noch zu ungewohnt ist, um Essen zuzubereiten. Nach dem Motto: Balls against Rolls. Auf der Røde Orm nehmen wir immer die Fertigversion zur Hilfe: Snickers. Ein Wundermittel zum Überleben einer Nachtwache.

Gin und Tonic

Einen Kommentar schreiben

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen