asdf
Mrz.′ 20 15

Die spanischen Behörden haben den Alarmzustand auf heute vorgezogen. Das Auto bleibt stehen. Die sind echt unterwegs und halten die Touris mit den Badehandtüchern an und schicken sie wieder nach Hause. Alle sind in Quarantäne. Erstmal 15 Tage.

Und die ganze Welt redet von nichts anderem mehr. Also zumindest, was so im Netz kursiert. Was für ein Jahr. Klimadiskussionen. E-Autos? Kreuzfahrer? Afd? Flüchtlingskämpfe. Feuer in Südamerika, in Australien. Stürme in Europa, Calimasturm über den Inseln, so heftig, wie nie. Und nun Corona.

Da wird dem Dilemma die Krone aufgesetzt. Da kommt so ein Coronavirus und schafft es, sämtliche Grenzen zu überwinden. Alle medialen Kassenschlager in den Schatten zu stellen und alle Welt redet nur noch von einem Thema. Andreas Eschbach hat das in seinem Buch „Eine Billion Dollar“ ja überlegt… wir bräuchten eine Weltendemokratie, die die kleinen Grenzen überwindet. Und die kleinen Streitereien werden vor dem Großen zu Nichtigkeiten. Wir lesen und staunen, hier staatlich verordnet auf der Koje. Von Vorschlägen zur Vorbeugung, die im nächsten Post wieder bloßgestellt werden. Von Verschwörungstheorien, Büchern, die 1981 schon den Coronavirus für 2020, entstehend in Wuhan vorhergesagt haben, von …wir staunen. Schlägt die Natur zurück? Frei nach der Konferenz der Tiere von Erich Kästner?

Die Erste liest, schreibt und wundert sich. Der Käptn liest, sieht Eisenbahnen und chattet.

Liebe Freunde! Lasst es euch gut gehen und nehmt es gelassen. Immer mit einem Lächeln auf den Lippen.

Mila und Erwin kommen von ihrem Ausflug Richtung Marokko zurück. Wir freuen uns, dass die Beiden heil angekommen sind und in in Rubicon freundlich empfangen und aufgenommen wurden…

Ges und bleiben.

Einen Kommentar schreiben

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen