asdf
Feb.′ 10 12

Donnerstag abend halb sechs. Ups, morgen ist im Kinderhaus Fasching. Julita will als Jim gehen. Eine Molly muss her. Aus dem Keller werden Kartons geholt, Klebeband, Farbe, Idee. Gemischt, sortiert und los gehts. Mama jammert, es sei schon so spät und Molly sei zu groß.. aber Annika und Julita beharren auf ihrer Idee. Und sie legen los und kleben zusammen und schneiden aus und malen an. Um halb zehn ist das Wunder vollbracht: Molly steht im Flur, rot glänzend. Annika zaubert noch ein Dach, Julita malt die letzten blauen Striche, Mama macht Fotos und sich Sorgen.. wie soll die große Molly bloß morgen früh um sieben durch den Schnee in das Kinderhaus kommen.

Am nächsten Morgen klappt alles wie am Schnürchen. Julita verwandelt sich in Jim Knopf, mit einem großen Knopf an der Hose und Molly lässt sich auf einen Schlitten setzen. So schieben wir drei sie durch den tiefen Schnee bis zum Kinderhaus. Dort erst werden noch die Räder angeklebt und Jim schlüpft in seine Lok. Tüüt Tüüt fährt sie durchs Kinderhaus, man sieht nur unten zwei Füßchen trippeln.

Einen Kommentar schreiben

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen