asdf
Aug.′ 04 12

Heute war für unsere „kleine“ Annika der große Tag. Sie wurde in der Grundschule Suchsdorf eingeschult.

Zuerst sind wir zum Einschulungsgottesdienst gegangen. Der war gut. Wir haben Lieder gesungen und eine Geschichte mit einer Handpuppe gehört. Dann haben wir eine Trillerpfeife bekommen, zum Mut machen.

Dann sind wir in die Turnhalle zur Einschulungsfeier gegangen. Frau Wittstock, die Schulleiterin, hat eine Begrüßungsrede gehalten. Die 3. Klassen haben ein tolles Theaterstück aufgeführt über drei Kinder, die eingeschult werden sollten. Der eine wollte in die Schule um Lesen zu lernen, der eine um Pausen zu haben und der dritte hatte ein bißchen Angst vor der Schule. Alle drei haben sich angefreundet. Frau Wittstock hat anschließend die Klassenlehrerinnen vorgestellt, Annika ist in die 1 c gekommen zu Frau Raimund. Frau Raimund ist dann mit ihren Schülerinnen in die neue Klasse gegangen und hat die erste Unterrichtsstunde gestaltet. Alle Kinder haben eine Sonnenblume geschenkt bekommen.

Nach der Schule sind wir nach Hause gegangen und haben mit Mormor und Günter gegrillt und Erdbeeren gegessen. Dann hat Annika ihre Schultüte ausgepackt. Annika, was war denn da drin? „Da war Straßenkreide (von Schäfchen) drin, ähm 2 CD’s und ähm ganz viel Naschie, Traubenzuckerbonbons und Brausepulver und Kaugummi. Also Früchtenaschie.“ Als Hausaufgaben hat Annika ein Blatt mit 6 Schultüten angemalt.

Einen Kommentar schreiben

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen