asdf
Aug.′ 10 03

toern-2010-324Heute haben wir nur 8 sm vor uns. Ein kurzer Trip von Hornbaek nach Helsingör. Die Mädels kreuzen vor dem Wind zum Eingang des Öresund. Wir wollen mehr Zeit dort haben, um die Kronborg zu besichtigen. Anni: „Neee – Schlösser sind doof und langweilig. Wir wollen lieber aufm Boot bleiben und mit Barbies spielen.“ – Der Käpt’n: „ Nix da – die ganze Mann(Frau)schaft geht von Bord und kommt mit. Wir sind hier nicht zu Spaß. Das ist Pflichtprogramm“. 😉 – Machtwort usw.

toern-2010-331Das Hafengelände liegt direkt neben dem Schloss. In 10 Min. ist man normalerweise da. Die Kinder brauchen aber nur zwei.

Sie stürmen das Schloss, gucken in alle offenen Türen und Luken, laufen durch Tunnels und zerren uns von einer Attraktion zur nächsten. „Kommt mal schnell dahinten hin, dass müsst ihr sehen…“. Is klar – Schlösser sind langweilig. 🙂

toern-2010-336Die Kasematten sind der Hit. Dunkle, kalte, nasse Kellergewölbe. Nur mit Petroleumlampen beleuchtet. Ein bissen gruselig und auch beeindruckend. Das Gegenstück dazu sind die Königlichen Gemächer mit Thronsaal und Festsaal… Eigentlich könnte man zu allen „Räumen“ auch „Saal“ sagen. Platzmangel hatten die Royals jedenfalls nicht, nur die Sache mit der Heizung könnte n Problem werden. Fernwärme war ja wohl damals noch nicht…

toern-2010-356Zurück an Bord ist doch alles eher wieder übersichtlich. Knechte und Mägde die die Wäsche waschen und das Essen bereiten haben wir nicht an Bord. Hmmm – machen wir es selbst. Auch gut. Der letzte Trockner ist um 23h fertig und die Wäsche wird rechtzeitig vor dem abendlichen Schauer wieder an Bord gerettet.

Over und aus!

  • 11:40 abgelegt Hornbæk ->
  • 11:50 Segel gesetzt. Genua. Wind von achtern W3. Kurs 100 ->
  • 12:30 Kurs 120. Helsingör in Sicht. Noch 4 sm ->
  • 13:35 Segel eingerollt. Unter Motor in den Hafen. ->
  • 13:45 Angelegt in Helsingör. Trip Hornbæk – Helsingör 7,5 sm ->

2 Antworten zu “„Schlösser sind langweilig – wir wollen Barbie spielen“”

  1. Marianne sagt:

    na Welch ein Glück, es geht weiter. Hatte schon Angst, dass euch die Buchstaben überr Bord gegangen sind. Man kann ja nie wissen, schliesslich taucht ins Wasser gefallenes selten wieder auf. Denn da unten wohnt einer.
    Also Helsingör ist zum Angucken, auch drinen. Sehe es ja immer nur von Ferne.

  2. Smin sagt:

    Keine Angst es geht weiter… Manchmal ist nur kein Internet da, oder es ist zu schwach… Helsingör ist sehr sehenswert, einfach mal anhalten auf dem Weg nach Schweden.

Einen Kommentar schreiben

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen