asdf
Dez.′ 10 25

Kaum ist alles aus den Geschenkpapieren gerissen, geschmückt und aufgebaut und schon wird fast alles wieder rückwärts ausgeführt. Der ganze Krams kommt in den Bulli und wird nach Schweden transportiert um dort wieder ausgepackt zu werden – macht Spaß – manchmal.

Nur der Baum, der wird komplett, so wie er ist, überführt. 😉

Ein Kind rennt dabei hinter dem Baumträger her und sammelt alle heruntergefallenen stoßfesten Weihnachtsschmuckutensilien auf.

2010se-002Dann geht die Fahrt nach Norden los. Alle 100 km nimmt die Schneehöhe um 5 cm zu. Die Lakritz und Weingummiregale auf den diversen Fähren werden leergekauft. Die Bauchschmerzen erreichen auf der Zielgeraden ihren Höhepunkt.

2010se-006Anni schießt am schwedischen Zoll den Vogel ab. „Anything to declare“ – “No” – “Was heißt das, verzollen?” – “Naja, wenn man z.B. das ganze Auto voller Alkohol hat…” – Anni:“…so wie Käthe…” – JEPP 😉 Käthe fährt direkt hinter uns mit tonnenweise Weinbestellungen für die Schweden…

Nachts um zwei fallen wir bei MorMor im Haus in die Betten. Hier liegt 60 cm Schnee und es sind 14 Grad Minus.

2 Antworten zu “Krams rein – Krams raus”

  1. GZi sagt:

    schön, dass Ihr gut angekommen seid! Viel Spaß in Schnee und Kälte! Hier auch nicht viel weniger, gab auch noch etwas Neuschnee obenauf gestern und es sind -10 Grad

  2. Smin sagt:

    @GZi Vom Witerfeeling hätten wir wahrscheinlich aus zu Hause bleiben können… 🙂 Aber der Abschaltvorgang geht hier oben schneller 🙂

Einen Kommentar schreiben

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen