asdf
Jul.′ 11 10

Matthias muss leider wieder vor Bord und seinen Busse-Yachtshop weiter pflegen. Er hat uns ca. 200 sm von Cuxhaven bis Den Helder begleitet und uns den „Nachtsegelschrecken“ genommen :-). Wir bringen Matthias zur Bahn und machen noch nen Sonntagseinkauf im leeren Supermarkt. Vanille Vla und alter Gouda ist die Empfehlung von Gabi und muss probiert werden.

Wieder auf dem Schiff fangen wir an zu Schrauben – vor lauter Langeweile.

Julita angelt… – vor lauter Langeweile? – aber ob das hilft? Die Waschmaschinen- und Trocknerbenutzung kost hier nichts extra. Also werden den ganzen Tag die Maschinen belegt und alles einmal durchgewaschen. Im Schiff wird gebaut, Netze unter die Regale im Vorschiff, ein rotes Licht für Nachtfahrten überm Kartentisch, 12V Steckdosen über der Hundekoje. Schwupps wird’s schon wieder Abend. Ein lauer, spiegelglattes Wasser, blauer Himmel. Kann mal jemand das Stromaggregat von dem Dampfer gegenüber ausschalten?

Julita will auch mal was schreiben: an die Angel will immer noch kein Fisch anbeißen.

Mama sagt vielleicht das ich ein Brief von Nina gekriegt hab. Mama will wieder was schreiben.

Wir sichten das Wetter von Morgen, klaren alles auf und bunkern Wasser. Morgen geht es weiter nach Süden.

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist deaktiviert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen