asdf
Aug.′ 11 17

Heute morgen sind wir quasi um Mitternacht aufgestanden, zumindest fühlte es sich so an. Es war neblig draußen, aber der Wind stand gut und wir wollten weiter. Mit dem Zahlen der Hafengebühr bekamen wir doch glatt noch 3 Flaschen Vino geschenkt. Dann legten wir ab. Alle 4 Schiffe zum Tanken- Thor, Hitch, Mengoe und RödeOrm und dann ab gen Süden. Wir hatten tatsächlich schicken Wind, zwar n bisschen wenig, aber wir kamen voran. Und nach den vielen Motorstunden war es sehr erholsam, mal wieder das Wasser plätschern zu hören. Als über die Funke von der Hitch gemeldet wurde, dass sie nen Riiiiesenfisch geangelt hätten, waren Julita und Stefan nicht mehr zu halten und holten das Angelwerkzeug raus. Aber irgendwie war das wohl der letzte Fisch im Meer, nun war da keiner mehr drin. Anni und Julita genossen geradezu ihren 3. Schultag. Als wir am Wochenende ankündigten: Montag geht die Schule los, da freuten sie sich beide riesig und bekamen leuchtende Augen. Und nun sitzen sie täglich und arbeiten ihren Stundenplan ab. Immer 30 Min. Unterricht, dann klingelt ein Wecker, dann gibt’s ne Viertelstunde Pause, wieder Weckerklingeln und so weiter. Für jedes Fach gibt es ein Heft, das die Kinder durch die Unterrichtsstunde führt, so dass sie weitgehend selbstständig arbeiten können. Es macht ihnen großen Spaß.

In der Laxebucht haben wir den Anker geschmissen (N 43°13,223 W9°0,051). Die Landschaft sieht fast aus wie in Schweden, Felsen und darüber Tannenwälder. Dazu weißer Sandstrand. Sehr schön. Julita und Annika springen ins Wasser, ziehen sich Paddel an die Füße und schwimmen zur MenGoe rüber. Im Halbdunkel klettert die HHHCrew an Bord und wir bekakeln den kommenden Tag. Weil übermorgen zuviel Nordwind angesagt ist, werden wir uns nur eine Bucht verholen um dann dort vor den Nordwinden geschützt zu liegen.

Ankeralarm an!

Over und aus!

 

4 Antworten zu “Schweden in Spanien”

  1. GZi sagt:

    Dass das Meer aber auch so schnell leergeangelt ist ;-)! Schöne Fotos und weiterhin viel Spaß – vor allem den Kindern beim Lernen (für’s Leben auf der Tour und aus den Büchern gleichzeitig – welch ein Luxus!)

  2. Marianne Poppe sagt:

    Traumhafte Bilder. Wenn ich sie doch kopieren könnte dann könnte Opa sie auch sehen.
    Nun ja ich hab eben nicht genug am Computer gelernt. Kann man das noch nachholen?
    Lernen macht Spass, warum verlernen es die Kinder in den Schulen nur so schnell?

  3. Smin sagt:

    @gzi Mich wundert das auch mit dem Fisch – heute schon wieder nix. Aber wir lassen uns den Spass nicht verderben. Wurst geht auch.

  4. Smin sagt:

    @Marianne hol doch Opa an den Computer… 🙂

Einen Kommentar schreiben

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen