asdf
Aug.′ 11 29

Also nun sind wir schon wieder viel zu lange an einem Ort. Da wiederholt sich vieles, uns fällt leicht die Decke auf den Kopf. Die letzten beiden Tage haben wir mit gemeinsamem Kaffeetrinken, Fußball am Strand und Tapas am Abend verbracht. Wir sind etwa zeitgleich in die Dingis gestiegen, nachdem gegen Mittag das Frühstück abgeräumt war. Haben uns alle auf der Nubia gesammelt und Schiff besichtigt. Und Kaffee getrunken. Zur Siesta ist jeder auf sein Boot verschwunden. Am Abend trafen wir uns in der Stadt. Bayona hat einen Treffpunkt, eingerahmt von Strand und Castle, auf dem ein großer Kinderspielplatz ist, mit Turngeräten für die Eltern, Sitzbänken im Schatten, ein Fußballfeld und ein Basketballfeld. Wir trafen uns also mit den 4 Crews, das macht 8 Erwachsene und 6 Kinder dort und spielten gemeinsam in der Abendsonne Basketball am ersten Abend, Fußball am Strand am zweiten Abend. Anschließend schlurften wir in die Tapasbar und bestellten einmal alles, so dass jeder mal was zum probieren hatte. Gegen Mitternacht wankten wir in die Beiboote und lieferten uns ein Rennen zu den Schiffen. Dingi der Hitch versteckt sich hinter Motorboot. Banane der Röde Orm schießt vorbei, und Dingi kommt aus seinem Versteck. Banane fährt Abhängmanöver, knapp an ankerndem Segelboot vorbei, Dingi dreht halsbrecherisch, rammt Banane, Banane dreht den Motor auf… dabei Kreischen und Jauchzen der Kinder. Herrlich.

Wir haben Babbel entdeckt, ein Sprachlernapp. Julita und Annika fragen nachts um 11 im Bett: Dürfen wir noch Englisch lernen??

Over und Out.

 

Einen Kommentar schreiben

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen