asdf
Sep.′ 11 19

Länger als zwei Nächte können wir uns Cascais nicht leisten.

Es geht einen Hafen weiter nach Lisboa. Auf dem Wasser lässt sich die Hitze auch ganz gut ertragen – der Wind kühlt uns etwas runter.

Mit der Strömung segeln wir den Tejo hoch und machen nach 3 Std. in Alcantara fest.

[google-maps width=550 height=200]

Stadtnah, hinter dem Containerterminal, kurz nach der Bücke. Es ist aber trotzdem einigermaßen ruhig. Die Hafenmeister sind supernett und völlig entspannt.

Auch die Rancho liegt hier im Hafen, zusammen mit der Kira und der Luckybitch veranstalten wir eine Stegparty.

Der Kptn. hat im Supermarkt Eiswürfel gefunden, diese werden mit der Bordaxt der Rancho auf dem Steg gecrashed. Grillen und Caipi bei lauen 25 Grad bis 2h Nachts – noch Fragen?

Over und aus!

2 Antworten zu “Auf nach Lisboa”

  1. GZi sagt:

    Ja, Portugal und Spanien haben schon tolle Bauten –
    Fragen? Ja, ich frage mich ernsthaft, ob Ihr überlegt habt, dass Ihr es schwer haben werdet, bei solchen Wärmegradposts in dieser für uns nicht gerade Schönwetterperiode, Euch jemals wieder gen Heimat zu wagen… diesbezüglich habe ich nämlich ein Elefantengedächtnis! 😉

  2. Smin sagt:

    @Gzi … soweit sind wir noch nicht – wir sind ja erst mal 2,5 Mon. weg.

Einen Kommentar schreiben

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen