asdf
Nov.′ 11 02

Die Sonne geht auf. Blauer Himmel. Ein Blick aus dem Cockpit auf die weißgetünchten Häuser am Ufer. Das Wasser ist immer noch türkis. Wir gehen zum Brötchenholen durch ein noch verschlafenes Dorf. Auf der Mauer sitzen Mia und ihre Freundin und begrüßen Julita. Hm riecht das gut beim Bäcker.

Wieder auf dem Boot schälen sich Käptn und erste Matrosin aus den Kojen. Im Unterricht ist heute Prozentrechnung dran. Julita schreibt einen Brief an ihre Lehrerin.

Wir durchforsten das Internet nach günstigen Einbauherden. Ja, da muss einer ausgewechselt werden in Suchsdorf. Durchgerostet. Das Ersparte fließt uns durch die Finger. Wie war der Tipp von der Thor? Ankern und selber kochen. Dann wollen wir mal. Rik hat sich heute angesagt, seine Familie ist zu Besuch aus Belgien.

Wir planen ein Barbecue am Steg. Die Dämmerung ist echt zu kurz. Wir sitzen bald im dunkeln. Die Kinder spielen Werwölfe und wir lauschen der Gitarrenmusik.

Over und aus.

Eine Antwort zu “Es rostet an Land”

  1. Marianne Poppe sagt:

    Warum rostet denn der Herd? Man sagt doch “ alte Liebe rostet nicht „und ihr habt euren Herd doch geliebt oder?
    Wir hatten in Ohe auch Laternenumzug von der Feuerwehr, und haben am Lagerfeuer Laternelieder mit der Gitarre begleitet.
    UPS war toll

Einen Kommentar schreiben

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen