asdf
Nov.′ 11 28

Julita und Annika sind seit sehr vielen Tagen auf Gleichaltrigenentzug. Es wird Zeit, die Beiden mal wieder mit anderen Kindern in Kontakt zu bringen.

Wir wollen heute zu der Samantha nach Arrecife segeln, dort warten Isabelle und Sophia schon auf unsere Kids und Isabelle hat auch noch am 2. Dez. Geburtstag. Super Plan.

Wir laufen aus der Marina Rubicon aus und setzen gleich hinter der Hafeneinfahrt die Segel. 16 sm sind es bis Arrecife, wenn man den direkten Kurs fahren kann.

Der NE-Passat soll heute ein bisschen weniger wehen. So mit 3 Bft.

Bis auf die Höhe von Puerto del Carmen klappt unsere Kreuzerei mäßig.

Der Wind direkt vor der Küste war immer relativ schwach aus N – NW und weiter draußen durch die Accelationszone stärker und eher aus NE… Unser Wendewinkel war also nicht wirklich prikelnd, natürlich kamen auch die Wellen aus nördlicher Richtung.

Schließlich sind wir von unserem Passatgekreuze nicht mehr so überzeugt und juckel die restlichen 7 sm mit unserem Kuddel dicht an der Küste bis nach Arrecife.

Endlich wird das Deck mal wieder gespült… alles blitz – vor Salz.

Wir laufen mit Sonnenuntergang in Arrecife ein. Die Samantha erwartet uns bereits. Erwin unterstützt uns mit seinem Dingi bei dem Mooringgetüddel – FEST.

Kein Schwell. Totale Badewanne. Hier liegt man wirklich ruhig, macht nicht mal den Anker dreckig ist direkt an der Stadt und das alles noch kostenlos.

Wir sortieren uns und verholen uns dann auf die Samantha. Es gibt Thailändischen Lemongrasreis und Grafenhülse…

Over uns aus!

Einen Kommentar schreiben

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen