asdf
Nov.′ 11 30

Wir probieren mal aus, ob die Kinder gemeinsam Schule machen können. Julita und Isabell machen Mathe, sie rechnen fast das gleiche, Isabell auf englisch, Julita auf Deutsch. Annika und Sophia entscheiden sich für Musik. Sie flöten die Titanic Filmmusik gemeinsam. Klappt ganz gut, nur die Konzentration leidet. Wir entscheiden uns, in Zukunft wieder getrennt vormittags den Unterricht zu machen, nachmittags können die Kinder dann spielen.

Nach dem Lunch testen Annika und Julita die Schnelligkeit der Pinta. Sie nehmen den GPS mit und sausen los. Sie schaffen 5,7 Knoten! Fast wie fliegen.

Morgen ist ja nun der erste Dezember. Also ist heute der Tag der Adventskalenderbastelei. Wir packen Päckchen, 48 an der Zahl. Als wir sie auf die Schnur ziehen wollen, fällt auf, dass wir 4x die 18 gepackt haben… deswegen ging das nicht auf… da waren wohl Mucklas am Werk. Abends gibt’s Nudeln und die Kinder beschenken uns mit selbstgemalten Adventskalendern.

Ein Anruf aus Kiel trübt die Stimmung… der Boiler im Bad ist kaputt. Letzten Monat ein neuer Herd. Diesen Monat ein neuer Boiler… das müssen wir wohl noch ein bisschen ankern.

Over und aus!

Eine Antwort zu “Kalenderbastelei”

  1. Marianne Poppe sagt:

    Hatte auch einen Adventskalender. Musste SODOKO raten. Ging natürlich wieder schief. Was der Nicolaus sich so denkt?
    Schön eure Bilder.
    Integration ist niocht so einfach. Nur nicht gleich aufgeben, nochmal machen und die Regeln festlegen. Bringt doch einfach auch mehr Spass, wenn einer vom anderen lernt.
    Rat einer alten Integrationspädagogin.

Einen Kommentar schreiben

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen