asdf
Jan.′ 12 06

Heute hat unsere Reiseleitung (Julia) sich die Pyramiden von Güimar aus dem Reiseführer ausgesucht.

Wir zischen wieder mit unserem Mietwagen auf der TF-1 nach Norden und stehen 45 Min. später vor dem Museum.

Thor Heyerdahl hat vor einigen Jahen den spanischen Bauern erzählt, dass diese Steinstufen keine Trockungsterrassen für zukünftige Dörrfrüchte sind, sondern uuuuuuuuuralte Stufenpyramiden. Dann hat Thor seinem Freund Fred (Olsen) erzählt, die Bauern und die Wissenschaftler auf der Insel hören nicht so richtig auf mich – kauf doch mal das Land mit den Stufendingern. Fred dachte sich, dass wäre ganz super, weil er hat ja auch Kreuzfahrtschiffe und wenn man was von Phyramiden auf Teneriffa erzählt, wollen da plötzlich viele Leute hinfahren … 🙂 (Diese ganze Geschichte ist natürlich reine Spekulation).

Das Museum ist auf jedenfall total super. Man kann einen Audioguide bekommen und wird gut informiert. Sehr lohnenswert, es zu besuchen. Es wäre schön gewesen, wenn die Abteilung Seefahrt, nautische Navigation geöffnet gehabt hätte, dann hätten wir uns Anregungen für den Rückweg holen können. Annika und Julita können sich völlig selbstständig auf dem Gelände und in den verschiedenen Gebäuden bewegen.

Um 16 Uhr sind wir mit Heinz & Lola Schneider vom TO-Stützpunkt auf Teneriffa verabredet. Vorher machen wir noch ein Picknick am Strand von San Andrés (nördlich von Santa Cruz). Am Strand stehen Dattelpalmen, ganz viele Datteln liegen herum. Wir klettern auf einen Baum mit Kirschähnlichen Früchten und packen dort unser Picknick aus. Nun sind wir satt und fallen beim Kaffeebesuch nicht unangenehm auf, weil wir die komplette Kuchenplatte leeren. 🙂 Leider hat diese Vorbereitung wenig Sinn, denn bei Heinz und Lola gibt es superleckeren Weihnachtsstollen – da is es völlig egal, ob man satt ist oder nicht… 🙂 Lola und Heinz wohnen wunderschön am Hang mit Blick auf das Meer. Die beiden haben 12 (!) Katzen. Sie heißen: Prinzessa, Mio, Schwarzweißchen, Bella, Weißpfötchen, Oswald, Oskar, Oswin… die anderen fallen uns grad nicht ein. (Aber Heinz, wenn du das liest, vielleicht kannst du ja im Kommentar aushelfen) Lola und Heinz vermieten einige Ferienhäuser dort – Die Kinder wollen sofort und auf der Stelle dort Urlaub machen. Wir können sie aber glückerweise um 2 Jahre vertrösten… 🙂

Vielen Dank für die nette Einladung!!!

Es geht wieder zurück zum Hafen. Auf dem Weg dahin fällt unser Blick auf einen All-you-can-eat-Wok-Grill. Wir kehren ein und bringen den Ladeninhaber um seinen Gewinn mit den Gambas. Als wir vom Essen kamen, war unser Auto eingeparkt. Julia stapfte in den nächsten Laden, und versuchte herauszufinden, wer der Übeltäter war. Doch Stefans Trick, auf der Hupe Weihnachtslieder zu spielen, war effektiver. Ein Spanier schlurfte zu seinem Porsche und ließ uns raus.

Over und aus…

Einen Kommentar schreiben

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen