asdf
Jan.′ 12 09

Wieder einmal hat der Kpt. eine Idee und wenn er eine Idee hat, wird er sie nicht wieder los. Und alle leiden darunter. Die Idee startet normalerweise im Kleinhirn und breitet sich dann langsam weiter in seinem Hirn aus. Er ist dann sozusagen besessen davon.

Ansonsten war heut nichts – Nada – außer Montag und den unzählichen Kaktusstacheln in den Füssen. Und die Schule hat wieder angefangen.

Der Signalgast hat angefangen Seglergedichte zu schreiben:

Ein Seglergedicht

Der Wind blaest mal von Westen,
Der Wind blaest mal von Osten,
Ist die Ankerkette nicht aus Niro,
faengt sie an zu rosten.

Der Wind blaest mal von Sueden,
der Wind blaest mal von Norden.
Ist die Ankerkette aus Niro,
besteht die Gefahr das sie bricht.

Der Wind bläst mal von vorne,
Der Wind blaest mal von hinten,
Der Wind bläst ziemlich gerne
Wo wie Grade nicht sind.

Der Wind blaest oft zu schwach,
der Wind blaest oft zu kraeftig,
Und manchmal blaest der Wind
mit Vorliebe auch naechtlich.

Der Wind bläst Mal von Backbord,
Der Wind bläst mal von Steuerbord,
Wir dem auch sei, auf jeden Fall
Ist nach jedem Hafen die Heuer fort.

Manchmal bläst der Wind auch garnich,
Dann sitzen wir rum
Und trinken Rum
Und schreiben Gedichte….

 

Ganz großes Kino, oder:

 

Over und suchen…

PS. Es gibt definitiv Bier auf Hawai’i

5 Antworten zu “Der Teneriffianische Zwergtiger”

  1. GZi sagt:

    Wow, ich bin begeistert! Diese Tiefe des Gedichts hat mich schier umgehauen! Alle Achtung! Und der Dokumentarfilm über den teneriffianischen Zwergtiger ist wirklich bahnbrechend! Wobei: war es jetzt der teneriffianische ZWERG- oder BERGtiger? Da solltet Ihr Euch vielleicht sprachlich (am Ende) noch einmal absichern 😆

  2. Marianne Poppe sagt:

    Man ist der Schiffsjunge schlau.
    Immerhin kommt immer mehr Stimmung in die Bloogs war ja auch schon ein bisschen langweilig immer nur Sonne und Wind und Bier und Grill.
    So was Kreatives hat doch was.

  3. Smin sagt:

    @GZi Wegen der Tiefe haben wir nun auch noch zwei Ferse hinzugefügt… Über die Namensgebung müssen wir uns auch nochmal Gedanken machen

  4. Smin sagt:

    @Mianne Damit Du unseren Blog nicht immer so langweilig findest könntest, du Dir parellel dazu auch noch divers Daily Soaps im privaten Fernsehen angucken (Nachmittags ab 14h).

  5. Marianne Poppe sagt:

    Ich habe wöchentlich und täglich mindestens 4 reality soaps.
    Manchmal komme ich mir vor wie eine ehrenamtliche Sozialarbeiterin. Da bleibt für die echten Soaps keine Zweit.
    Meine nächtliche soap ist euer blogg nur wie gesagt …

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen