asdf
Feb.′ 12 05

Nach dem Schulalltag wollen wir die Mandelernte von gestern in gebrannte Mandeln umwandeln.
Der Kpt. findet das optimale Rezept im Netz.
Das Problem ist jedoch, die Mandeln aus ihrer harten Schale zu befreien.

Wir müssen starke Geschütze auffahren: Grippzange, Rohrzange, Wasserpumpenzange. Wir schaffen 54g Mandeln in ca. einer Stunde – Es muss da noch n anderen Trick geben. Wenn es normal ist, dass man für 54g Mandeln mit 7 Personen eine Stunde braucht… Nunja – die Mandelpreise wären ja gigantisch.
Der Kpt. kandiert die Mandeln und…. naja – jede Zweite ist bitter. Bäh… Wir spucken sie in den Atlantik. Wie geht denn das nu schon wieder? Der Mandelbauer kann doch nicht jede Mandel probieren ob sie bitter ist.
Der Kpt. liest mal im Netz… 1 rohe Bittermadel pro Kilo Körpergewicht tödlich… Erhitzen macht das Gift allerdings unschädlich und es wird dann keine Blausäure im Magen gebildet…
Uns ist auf einmal allen gar nicht gut. Die Restmandeln gehen über Bord – ob bitter oder nicht.
Ein bitterer Kaffee mit Milch bringt uns psychologisch wieder auf die Spur.
Jim lädt uns zu seiner Spezialmedizin gegen bittere Mandeln an Bord der Fettler ein: echter scottischer Malt Whisky.
Es wird ein langer Abend….
Over und aus..

Einen Kommentar schreiben

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen