asdf
Feb.′ 12 23

Während die Frauen der MenGoe und der Röde Orm morgens in der Frühe den Bus nach Los Llanos nehmen, um dort die Fußgängerzone zu erobern, beschäftigt sich der Käptn den intensiv mit Gribfiles. Wo sind endlich die Pfeile in die richtige Richtung ausgerichtet, mit der perfekten Windstärke und einer winzigen Wellenhöhe? Gestern noch zeigten sie Südwind an, heute wieder Ostwind, dann wieder Flaute. Wir wollen doch nach Madeira. Sollen wir über Graciosa fahren? Bei Ostwind kommt man da besser weg. Sollen wir von Insel zu Insel springen Richtung Osten? Oder uns die Accelerationszonen zwischen den Inseln sparen und gleich den großen Schlag machen? Fragen über Fragen. Dem Käptn schwirrt der Kopf. Erschwerend kommt hinzu, dass sich die Gribfiles ständig ändern.


Währenddessen kehren die Damen mit gegrillten Hühnern zurück. Am Nachmittag beschließt der Käptn auch noch mal nach Los Llanos zu fahren, mit der Käptine, um Äpfel zu suchen. Die Lieblingsäpfel des Käptns, die auf so Karton gedruckt und angebissen sind. Leider stellt sich heraus, dass La Palma eher auf Bananen steht als auf Äpfel.
Es gibt ein anderes Highlight: Auf dem Plaza de Espana sind die Kostüme ausgestellt, mit denen der Karnevalsumzug stattfand. Beeindruckende Gebilde sind darunter. In den Straßen tanzen trommelnd hübsch geschmückte Damen dazu. Das heißt, die Damen tanzen leichtbekleidet, die Herren trommeln was das Zeug hält.
Am Ende sind unsere Petroleumvorräte aufgestockt, alle Ferreterias und Inder (die in denen wir Äpfel vermuten) gecheckt und wir hundemüde.
Wind oder nicht…

Einen Kommentar schreiben

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen