asdf
Apr.′ 12 23

Dieter kommt nach dem Frühstück mit seiner Hündin Bella zu uns. Der Kpt. fährt mit ihm zusammen auf dem Scooter zu seinem Schiff. Wir demontieren die Pumpe mit der Spezialzange für den Sprengring und begutachten den verschlissenen Simmering. Ok – der ist fällig. Die Kids kümmern sich um Bella und wir scootern mit 3 leeren Dieselkanistern und der zerlegten Pumpe ins Städtchen. Den Simmering gibt es im Rollergeschäft mit angeschlossener Werkstatt. Der Kpt. nimmt gleich zwei Stück, dass schlammige Wasser in den Flüssen könnte ihn relativ schnell wieder verschleißen.

40 Liter Diesel passen auch noch auf den Bock – und ab geht’s zurück zum Hafen.

Dieter erzählt Julia ein paar tolle POI auf Porto Santo. Wir überlegen uns, ob wir uns auch zwei Scooter leihen und damit die Insel erkunden.

Das Wetter scheint sich momentan eher gegen uns zu entwickeln. Dienstag und Mittwoch scheint als Ablegetag zur Algave gestorben zu sein. Evtl. könnte es am Donnerstag noch klappen, aber nur wenn sich die Entwicklung für Sonntag an der spanischen Südküste noch verbessert… Abwarten. Sonst bleiben wir noch n bisschen – oder nehmen den Bus 😉 .

Auf jeden Fall ist der Dieselvorrat wieder fast aufgefüllt (bis auf 20 Liter) und die Wasserpumpe pumpt wieder, ohne zu tropfen.

Mit der Crew der BALANCE (http://leblogtrotteuravoiles.blogspot.de/) gehen wir in die Stadt, checken die Rollerpreise, bunkern noch 20 Liter Diesel und besuchen den örtlichen Pingo Doce. Ein Galao mit türkisblauem Seeblick darf auch nicht fehlern.

Die Arme des Kpts. werden ganz schön lang auf dem Rückweg zum Schiff, Pascal löst ihn mal ab… Jetzt ist der Diesevorrat (120 Liter) bis zum Anschlag voll. Leider nicht so ganz billig. Der Dieselpreis ist wieder auf 1,48 € gelandet.

Die Kinder können es kaum den Einkauf erwarten und reißen uns sofort das Waschmittel aus der Hand…. 😉 – Zwei Töpfe Wäsche werden eingeweicht.

Wir verbringen einen netten Abend auf der BALANCE mit super leckeren Tapas.

Over und aus.

2 Antworten zu “Bunkern und Wartung”

  1. Marianne Poppe sagt:

    Die Dieselpreise steigen hier auch immer weiter. Da hilft nur langsames Fahren .

  2. Smin sagt:

    @Mianne oder segeln.

Einen Kommentar schreiben

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen