asdf
Mai.′ 12 11

Nachm Frühstück und der Morgenschwimmrunde um die Röde Orm liegt der Kpt. im Cockpit bei seinem Vormittagsschläfchen.

Von hinten schleicht sich mit einem Schlauchi die Policia Maritima an. Wir sollen doch mal in die Stadt fahren und unsere Taxe entrichten, weil wir hier an sonem Leuchtturm vorbeigefahren sind – oder so was… Ok – machen wir.

Jule und der Kpt. satteln das Dingi und zischen erstmal in die Marina. Die Polizei ist noch n Stück weiter in der Stadt… Ok – Benzin nachkippen – weiter. Hinter dem Kreuzfahrer an der Tankstelle sehen wir den Steg. Wir legen nach 30 Min. Dingifahrt an – kippen wieder Bezin nach. Und klingeln – Mittagspause. Ok – N Galau und ne Stunde rumsitzen. Um 14h stehen wir auf der Matte und wollen endlich den Leuchtturm bezahlen. Die verschlafene Sachbearbeiteren, die ihre computerspielenden Kinder an ihrem Amtsschreibtisch sitzen hat, legt sich mächtig ins Zeug… Formular ausfüllen… 2 Unterschriften, 3 Durchschläge – macht 2 Euro für den Leutturm. Super! – Wir wollen uns ja nicht beschweren – 2 Euro sind schon ok für sone Leutturmsteuer, aber die Benzinkosten und der schädliche Nebeneffekt auf die Klimaerwärmung… (…jaja – warm ist ja auch schön) – Egal.

Wir rödeln mit zweimaligem bezinnachkippen wieder zurück und fangen die wartenden Kinder ein.

Wir wollen uns auf Empfehlung von Jane (SAMANTHA)  das Örtchen FERRAGUDO ansehen.

Ab an den Strand. Wir bleiben bis kurz vor Sonnenuntergang in der Strandbar hängen – ist ungefähr 300m Luftline von der Röde Orm entfernt. Wir schlendern noch ein bisschen am Strand entlang und fahren wieder an Bord. Heute mal keine Orterkundung.

Morgen wollen wir 30sm weiter nach Faro kreuzen.

Wieso ist hier eigentlich Ostwind… Wir brauchen mal ne bessere Richtung, damit wir wieder n paar Meilen reißen können.

Over und aus!

16 Antworten zu “Leutturmsteuer und Strandcafe”

  1. marianne-poppe.de sagt:

    Endlich mal wieder ein paar Familienfotos, damit ich euch wiedererkenne.
    Weiso habt ihr eigentlich so dicke Jacken an?
    Ist es etwas so kalt wie hier?

  2. Christine sagt:

    An dem Strand waren wir auch! Voll schön! 🙂 Lesen auch immer brav euren Blog, Super, dass ihr die Überfahrt gut überstanden habt. Ihr schaut echt gut aus!

    Ganz liebe Grüße
    Christine und Christian

  3. Smin sagt:

    @Mianne Ne, das ist höllisch warm. Das ist unsere neue Schwitzkur. 🙂 Neee – is wegen des Spritzwassers beim Dingifahren. War n bisschen viel Wind, mit kleinen fiesen spritzenden Wellen.

  4. Smin sagt:

    @C&C Is voll schön hier. 🙂 Uns ist nu auch echt n Stein vom Herzen gefallen, dass wir es geschafft haben wieder ans Festland zu kommen…. 🙂 – wir sind nu wieder entspannter.

  5. Matthias sagt:

    Hallo,
    das ist aber die falsche Richtung. Ab ins Mittelmeer? Der Stella Maris entgegen. Da wünsche ich Euch guten Wind und eine schnelle Reise.
    Grüße Matthias

  6. Smin sagt:

    @Matthias. Doch das ist richtig. Hab alles im Griff! 30sm nach Osten. Stella Maris haben wir im Blick. 🙂

  7. marianne-poppe.de sagt:

    na und der Ersatzmotor ist auch schon im Blick

  8. Zenfunk (Christian) sagt:

    Hi Ihr, Willkommen am Festland. Tut gut so nach ’nem halben Jahr Inselhüpfen, gelle?
    Bei Faro unbedingt hinter der Ilha de Culatra ankern gleich nach der Abzweigung des Fahrwassers nach Olhao. Superschnuckeliges Örtchen, allerfeinste Insel mit Warrhamfriedhof (werdet ihr schon rausfinden- sehenswert IMHO), top geschützt vor Schwell. Wir waren da gut ne Woche bevor wir nach Marokko aufbrachen. Internet hatte wir da mit Alfa an Bord.
    Ansonsten alles gute für die weitere Reise.
    Christian

  9. Zenfunk (Christian) sagt:

    Ach ja, zweimal nachtanken nur um in die Marina zu kommen?
    Wir sind damals mit einem Tank locker in die City und am nächsten Tag nochmal bis zum Boatyard gekommen.
    Da lohnt es sich ja beim nächsten Mal doch in die Karibik zu gurcken, da gibts wenigstens noch schöne Zweitakter;) (wobei der Verbrauch von Viertaktern ja generell eigentlich besser sein sollte).
    Grüssle, Christian

  10. Olaf (SY Sophie) sagt:

    Jetzt wo ich das schreibe, seid Ihr ja schon vor Faro/Olhao! Super! Die Richtung stimmt. Irgendwann dreht der Ost auch wieder auf West. Andere Windrichtungen gibt es in der Gegend eigentlich nicht. Dann geht es in großen Schritten weiter. Ich schreibe Euch mal ’ne Mail, wo es sich lohnt, anzuhalten und wo es sich nicht lohnt. In Kurzform: Das Meiste an der Costa del Sol und Costa Blanca könnt Ihr getrost links liegen lassen und lieber mal ’n Nachtschlag machen, um Meilen zu gewinnen …

  11. Smin sagt:

    @Christian jo ist voll cool hier. Vielleicht hab ich auch etwas übertrieben mit den nachgetanke… 😉

  12. Smin sagt:

    @Olaf ab morgen Nachmittag kommt NW dann Nord. Wir ziehen dann nach Cádiz rüber, wenn sich nix verändert. 🙂

  13. Smin sagt:

    @Mianne. Jo Günter leiht uns seinen Außenborder plus Tank für die Kanaltour. Voll cool.

  14. Smin sagt:

    @Christian Wir liegen jetzt hier echt schnuckelig vor Anker. Supergut hier.

  15. marianne-poppe.de sagt:

    Hab mal auf eine alten Shellatlas geguckt, Lyon wär ganz schön oder?
    Wir müssen nur noch die Fenster abstimmen.
    Singen statt Tablette ist viel gesünder. Hat Jule die Kirchenlieder mitgesungen? Da wär ja auch noch das Falklenliederbuch…….

  16. Smin sagt:

    @Mianne Aber Lyon ist ja schon n ganzes Stück die Rhone hoch… Wir brauchen doch vorher den Motor… Wegen der Stömung

Einen Kommentar schreiben

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen