asdf
Jul.′ 12 27

Um neun legen wir ab. Motor an, Nase Richtung Kiel. Ein Kreuzfahrer überholt uns. Unser neues Nord-Ostsee-Kanal Buch zeigt uns den Weg. Jetzt kennen wir ziemlich viele Kanäle. Dieser ist nicht der spannendste. Ziemlich breit im Vergleich, ohne Strom. Nunja. Abundzu mal ne Brücke. Aber da kann man einfach durch fahren. Keine Schleusen zum warten, keine Brücken, die erst hoch- oder wegklappen müssen. Stures Weiterfahren. Die Kapintanine ist beruhigt, dass es beim Käptn auch mal piept. Das Echolot ist gemeint, dass bei 3,50 piept.

Julia, Chrischan und Stefan wechseln sich am Ruder ab, damit nicht nur einer ständig in der brennenden Sonne sitzten muss… Der Hammer – fast wie in Spanien.

[google-maps width=550 height=200]

Am späten Nachnachmittag laufen wir in Rendsburg ein.

Jetzt ist es nur noch ein Katzensprung nach Hause.

Over und aus…

Einen Kommentar schreiben

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen