asdf
Jun.′ 13 25

Den Anker lichten wir um zehn. Und mit uns gefühlt dreihundert andere Segelboote. Alle zischen durch die Engstelle Schleimünde. Darunter leider auch verspätete Regattasegler, die meinen in Millimeterabstand an uns vorbeizischen zu müssen. Na super.

Draußen setzen wir noch das Großsegel dazu und zischen mit fast durchgängig 5-6 Kt. weiter nach Nord.

Des Kptn’s neues Gadget läuft natürlich dauerhaft mit. Wir haben auch eine extra Seite eingerichtet, auf der man unseren Kurs verfolgen kann. Der Kpt. freut sich… „is ja auch wichtig für die Sicherheit“ – so war das Anschaffungsargument – schon klar.

Nach und nach kristallisiert sich sie Ankerbucht bei Toro (südlich von Assens) als Tagesziel heraus. Um 18.40h fällt der Anker.

Julita und Kathleeni pumpen Pinta auf und paddeln durch die Bucht. Der Kpt. geht seiner Lieblingsbeschäftigung nach und macht den Cobb (Grill) klar.

Cobben und aus.

Einen Kommentar schreiben

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen