asdf
Jul.′ 09 04

Wir erwachten. Gut geschlafen. Nix gehört. Die Sonne ist weg. Voll die Waschküche hier.
Beim Frühstück im „Sand am Meer“ beschlossen wir nach Eckernförde zu segeln. Der Yachthafen hat einen überdachten Grillplatz gegen Gewitterregen.

Mit guten 5-6 Knoten können wir nach Süden segeln.
Allerdings mussten wir echt hart in die Eckernförderbucht reinkreuzen bis wir endlich an unserem überdachtem Grillplatz ankamen.

So richtig kuschelig wurde es nicht mehr draußen. Wir mussten uns zum Calpiabend ins Restaurant zurückziehen.

Einen Kommentar schreiben

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen