asdf
Aug.′ 15 13

Wir schaffen es nicht ganz vor den Sandstrahlern die Gracht zu verlassen. Sie pusten uns quasi hinaus.

Auf dem Warteplatz vor der Brücke verabschiedet sich der motorisierte Laubbläser und ein LKW mit einem hydraulischem Ladekran.

Schnell weg.

Es ist Flaute angesagt – bis zum Nachmittag.

In Magaretenholm tanken wir voll und entspannen ein bisschen neben dem leise säuselndem Kohlekraftwerk.

Bis zur Hälfte der Bucht muss Kuddel ran. Der Hitch geht das Getriebeöl verloren – nu muss Kuddel für beide Schiffe ran.

Dann kommt Wind… Wir düsen mit 6-7Kt. Richtung Rødvig.

Im Fischereihafen finden wir freie Plätze…

[google-maps width=550 height=200]

Over und aus.

Einen Kommentar schreiben

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen