asdf
Jul.′ 09 22

                                                              Nachts tröpfelte es schon wieder vereinzelt aufs Deck. Ok. Morgens nach’m anlanden des Ankers machten wir uns auf die Suche nach Zivilisation. Svendborg. Wir brauchten einen Supermarkt und n Pengeautomat. Klappte alles. Eigentlich wollten wir wieder in eine Ankerbucht zurück, aber es regnete und grummelte. Svendborg ist uns aber zu laut und quirlig. Wir legten gegenüber in Vindeby an. Anni und Julita fiel ein, dass wir ja die Roller in Svendborg am Steg stehen gelassen haben…. *stöhn*… Julia nahm den Bus mit den Kindern… Stefan konnte computern und das Blog updaten. Die Kinder kamen fröhlich und zufrieden mit den Rollern wieder an. Es klarte auf. So toll ist Vindeby auch nicht, vor allem bei Winden aus West, wo auch die große Brücke steht.

                                                              Also ankerten wir wieder. Diesmal in der Thurø Bund Bucht. Es wurde noch richtig schönes Wetter. Die Kinder wurden mit Walkitalkies ausgestattet und sollten das Land erkundigen. Vorsichtig in dem Wald könnten Räuber wohnen. Aber zum Glück saßen doch nur ein paar grillende Segler da rum.

Over und aus.

Einen Kommentar schreiben

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen