asdf
Jul.′ 16 28

2016-07-28 22.08.08Wir kommen echt spät los – Das Extrablond hämmert. Um 12h kriegen die Kids den Anker aus dem Sand. Bis zur großen Belt Brück motoren wir, dann geht es weiter per Wind. Mit 3 Kt. nach Norden.

Die Sonne ist dabei und Schweinswale umschwirren das Schiff. Eigentlich segeln wir mit 2 Knoten, haben aber 1 Knoten Strömung, sehr schön! Trotzdem zieht es sich. Am Horizont sind die Windmühlen von Samsö zu erkennen. Die GodTur schreibt, dass sie abends in Juelsminde sind. Ob wir das schaffen? Lieber Windgott puste!!

Julsminde wäre mal wieder ne Nachtfahrt. Aber Aebelø könnte klappen. Wir umrunden die Nordspitze von Fyn. Kurs West. Höher ran – mehr fahrt. Korshavn lassen wir BB liegen und fahren in die Nacht – in die halbe Nacht bis AEbelø. Im dunklen suchen wir einen freien Platz zwischen den Ankerliegern.

[google-maps width=550 height=200]

Die Kette rauscht aus und verklemmt sich nach 10 Meter. Großartig. Mit einem großen Schraubendreher zieht der Kpt. die Kette wieder glatt. God Tur liegt auch hier. Der Ostwind hat sie aus Julsminde verschaukelt.

Kette und klemm.

Einen Kommentar schreiben

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen