asdf
Aug.′ 16 11

DSC033218h – Der Wind lässt nach. Die Sonne scheint.
Reise reise. Ein jeder stößt den Nebenmann, der Letzte stößt sich selber an. – Aber der Kptn. der Heidi antwortet nur: leise – leise.

Müsli zum Frühstück und alles wird klar zum Ablegen gemacht, wir schnallen sogar das Schlauchi aufs Dach um ein Regattachance gegen die H-H-H zu haben.

Wir starten mit 20 Kt. Wind und enden mit 0 Kt. Wind. Dazwischen diverse verrückte Windlöcher und -dreher. Keine Fische und H-H-H gewinnt die Regatta hochhaus auf unserem Kurs nach Anholt.

Im Hafen haben wir freie Platzwahl. Nicht zu glauben.

Wir platzieren uns mit dem Sonnenuntergang im Cockpit – leider auch mit dem Wind.

Man muss halt Prioritäten setzten.

Der Hafenschlenderer findet schon in der Dunkelheit statt.

[google-maps width=550 height=200]

Over und schnorchel.

Einen Kommentar schreiben

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen