asdf
Aug.′ 09 05

Aus dem Großstadthafen zog es uns wieder an einen einsamen Felsen. Der Weg dahin war etwas beschwerlich, das heißt eher aufregend, wir kreuzten nämlich das Göteborger Fahrwasser.                                Dicke Pötte lagen da vor Anker und warteten auf Entladung. Annika flitzte auf dem Deck herum und sammelte Schiffsnamen. Stefan suchte Tonnen mit dem Fernglas und sagte mir die Richtung.                                                               Wir schafften es ganz gut. Strahlender Sonnenschein begleitete uns. Die Schären, die wir uns ausgesucht hatten, waren schön, verträumt, doch das fanden auch an die fünfzig andere Segler, zumeist Schweden. So reihten wir uns ein in die vielen Schiffe an dem Felsen vor Marstrand. Phänomenal, wie da plötzlich Schweden anlegen, von ihren Booten hüpfen und Festmacherringe in Felsritzen kloppten. Wo kommen nur auf einmal die vielen Ringe her?                                Wir hatten leider keine, und banden unser Boot an einer Felsecke fest, hielten auch. Wenn die Boote dann vertäut sind, macht sich der Schwede daran, die Felsen zu becobben. Also er stellt auf jeden Felsen einen Cobb und eine Pappweinpackung und grillt los. Nach einer Bergbesteigung bis zum Gipfel, von wo aus das Boot winzig klein aussah, machten wir es den Schweden nach und besetzten auch eine Felsenkuppe. Neben uns holten einige bald ihre Gitarre und das Schiffahrtsklavier heraus und winkten mit Liederblättersammlungen in unsere Richtung. Das ließen wir uns natürlich nicht zweimal sagen und schon saßen wir mittendrin. Wir sangen munter bis es zu dunkel wurde. Ach war das schön, Schwedisch und Englisch durcheinander, egal, hauptsache fröhlich.

Einen Kommentar schreiben

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen