asdf
Apr.′ 06 13

Alle Winterarbeiten am Unterwasserschiff sind erledigt. Am 12.4. kam die Röde Orm wieder ins Wasser.
Wie üblich haben wir zuerst die Terminlogistik mit uns, dem Tecker und dem Hafenmeister von Strande geklärt…

Und dann gings los. Trailer hintern Trecker und ab nach Strande. 90 Min. bei kaltem Wind und 6 km/h. Piet und Julia warteten in Strande auf uns (Stefan & Röde Orm). Der Hafenmeister wollte „Mittag machen“, wir waren etwas spät dran. Also schnell. Es war ja alles vorbereitet.

Ratz fatz noch den letzten Anstrich auf den Kiel und das Schiff schwimmt.

Den Trecker mit dem leeren Trailer mußte ich natürlich erstmal wieder zurück bringen. Julia putzte derweilen das Schiff von innen. Es hatte im Winter ein wenig Staub angesetzt.
Als ich wieder zurück war, erinnerte ich mich an Detlefs Worte… „Ihr müsst die Wellenbuchse entlüften, bevor ihr die erste Fahrt macht.“ Ohje – wie kommt man denn da ran? Ab in die Kiste.

So richtig wußte ich zwar nicht wie das gehen soll, aber nach ein paar beherzten Versuchen hatte ich das Gummilager mit der Hand soweit gedrückt, dass das Wasser herausspritzte.

Fertig – Ablegen und Kurs Richtung Schwentine.

Das Wetter war zwar nicht so toll, aber wenigstens regnete es nicht. Nach knapp 90 Min. kamen wir in unserem Heimathafen beim PTSK an.
Im Winter hat die Homepage des PTSK ein Update erfahren. Einfach mal angucken. www.ptsk.de

Schöner erster Törn. Die Saison wird bestimmt gut.

Einen Kommentar schreiben

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen