asdf
Aug.′ 09 16

Die Sonne scheint zwar, aber der Wind denkt gar nicht daran weniger zu werden. Um das Gefühl des Segelns nicht zu sehr zu vermissen, hocken wir unter Deck und lassen uns von den Wellen im Hafen und dem Zittern des Bootes im Wind durchschütteln.

Mittlerweile sind aber alle Bücher durchgelesen und wir fangen schon an Nachschlagewerke auswendig zu lernen.

Jule sagt, wir müssen jetzt mal raus. An Land. Spazierengehen. – Ok.

                                                              Wenn der Wind nicht zu heftig war konnten wir sogar aus den Augen gucken, weil unsere Haar ja nun schon 4 ½ Wochen wuchs ohne abgeschnitten zu werden. Wir gingen zur Naturskole.                                                               Es gab auch ein super Naturpfad dem wir folgten. Der Pfad führte auch über ein Feld auf dem Schafe frei herumliefen. Die Kinder sammelten Schafswolle, die auf dem Feld lag – es muss hier betont werden, das die Schafe nicht direkt bezupft wurden. Die liefen sowieso immer weg und hatten Bammel vor uns.

                               Ein Picknick auf dem Aussichtshügel mit Keksen zeigte uns, dass der Wind doch noch blies und es gut ist, noch eine Nacht hier zu bleiben.

Dann schnell wieder zum Boot zurück und vorher noch beim Kiosk ein bisschen Bier und Fleisch besorgt. Man hätte natürlich auch son Schaf…. – nein.

Over und aus.

5 Antworten zu “Stubenhocker”

  1. Annette sagt:

    He ihr Lieben,
    das finde ich ja spannend – so von einem Urlaubstörn zu erfahren – echt toll!!!
    Bin nur noch nicht ganz in der Lage, alles zu erfahren bzw. zu bedienen – hoffentlich erhaltet ihr meine Grüße!!!
    Ganz viel Spaß noch und vielleicht schaffen wir ja noch mal einen Törn, wenn ihr wieder in Kiel seid – ich würde mich freuen!!!
    Liebe Grüße und bis bald
    Annette

  2. Smin sagt:

    Moin Annette!

    Klar klappt das. Dein Kommentar ist angekommen… 🙂
    Ein Törn klappt bestimmt. Das Wetter kann ja nur besser werden 😉

    viele Grüße, Stefan & Co.

  3. Gabi und Ivo sagt:

    Hallo ihr vier – schön von eurem Segelurlaub zu lesen. Wir sind auch wieder aus dem Norden zurück und Ivo will noch mal los. Ansonsten ist es bei uns ruhig und angenehm warm. Viel Spaß noch und immer locker bleiben.
    Gabi und Ivo

  4. Smin sagt:

    Hej Gabi und Ivo, Ihr wart ja auch in Schweden, oder? War es dort kälter als hier und jetzt???? Als wir in Schweden waren war es ganz warm… Komisch???

  5. Gabi und Ivo sagt:

    Hallo ihr – nein kalt und Regen war nur in der ersten Woche, danach hatten wir Sonne und Wolken aber schön. Die langärmligen Pullis haben wir nur der Mücken wegen angelsassen. Wir waren in Nordschweden und Norwegen. Der nördlichste Punkt war Andenoea (nördlich der Lofoten). Jetzt sitze ich alleine zu Hause. Jako ist noch im Trainingslager und Ivo ist bereits wieder in Schweden. Es ist aber auch schön mal die Tage allein zu gestalten obwohl ich mich schon auf meine Männer freue.
    Und eure Stimmung? alles ok? Fallt mir nicht über Bord. Bis bald
    Gabi

Einen Kommentar schreiben

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen