asdf
Aug.′ 18 09

Heute Abend geht es los: Es kommt schnelle Luft auf uns zu. Die nächsten Tage danach sind vom Wetter her auch unklar, die Prognose ändert sich ständig – Wir beschließen die Schlei anzulaufen – dann sind wir schon mal auf der sicheren Seite, der Wind wird auf West drehen.
Die erste Offiziöse der Heidi bucht zwei Plätze bei Modersitzki. Wir hoffen auf guten Ostwind zum Segeln und verlassen die dänische Inselwelt – Tschüss Sommerurlaub.

Leider läuft der Motor fast die ganze Überfahrt zumindest im Standgas mit – Nur eine Stunde reicht der Wind um richtig zu segeln. Ein bisschen drückt natürlich auch der für heute Abend angekündigte Starkwind, der sich aus der leichten Ostbrise entwickeln soll.
Wir finden unsere reservierten Plätze, legen doppelte Vorleinen und diverse Springs und warten gespannt zusammen mit der Hitch und Mike von der Nubia auf die anstehende Sturmnacht.
Kötbullar – Bierchen und aus.

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag ist deaktiviert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen