asdf
Nov.′ 19 05

Frühstück und los. Die Taxen stehen vor dem Marinaeingang Schlange. Alle winken sie wie verrückt und wollen uns mitnehmen. Nette Kollegen – alle so freundlich… Das Taxameter bleibt auf Libre stehen – aber Jule macht n Festpreis ab. Einmal zum Busbahnhof (Karten kaufen) – dann zum Souk (kommerzielles Viertel in einer arabischen Stadt). Auf dem Busbahnhof werden wir von einem netten Herren empfangen (er hat Verwandte in Hamburg)… Buskarte? – No Problem… Wir hinterher… Drei Stockwerke runter – irgendein kleiner Stand…. Ähhh – aber wir wollten doch ganz woanders…. Hier trennen sich unsere Weg mit unserem neuen Freund… Der Schalter vom CTM war natürlich gleich in der Eingangshalle… 300 Dh (30 EUR) für 3 Pers. Nach Marrakesch (250km). Morgen um 11h fährt der Bus ab.

Unser Taxi fährt mit uns weiter zum Souk (der Taxifahrer hat übrigens Familie in Düsseldorf). Wir halten in einer kleinen „Fabrik“, in der Kosmetiköl hergestellt wird – aber wir wollen doch gar nicht…. – Naja – dann gucken wir eben mal. Die Dame spricht super deutsch (hat einen Bruder in Hamburg) und erklärt uns wie das Superöl zu einem horrenden Preis per Handarbeit hergestellt wird… – ähh – ist klar. Jedenfalls – was solls – wir nehmen ne Flasche – die sind ja sooo nett.

Jetzt aber endlich zum Souk – erstmal zum Touristen Souk. Unser Freund der Taxifahrer verlässt uns hier. Der Verkäufer in dem 4-Stöckigem Souk Kaufhaus spricht deutsch (hat natürlich auch Verwandtschaft in Deutschland) und macht uns suuuuper Angebote auf allen vier Stockwerken. Teppiche, Gewänder, Geschirr, Schmuck – wir nehmen alles…. Wir bekommen soviel Rabatt überall drauf – wir sind die Größten.

Jetzt zum Nicht-Touristen-Souk. Wir werden sofort als Touristen erkannt – weiß auch nicht warum… Die Angebote sind so grandios hier – Alle Händler sind quasi Halbdeutsche. Wir halten uns zurück und suchen was zu Essen. Echt marokkanisch: Tajine (traditioneller Eintopf) – Es gibt ihn an jeder Ecke. Wir nehmen den mit Huhn. Vorher bekommen wir einen Salat und zum Nachtisch gibt es Früchte – Der Restaurantbesitzer war dafür nochmal kurz an einem Marktstand… – er ist jetzt ein guter Freund und hat Verwandte in….

Das nächste Taxi ist unser. Es geht zurück zum Marche Central – Wieder ein Souk. Gleiches Sortiment. Der Kptn. findet ein Gewand, welches passt zu einem grandiosen Preis – der Verkäufer ist so freundlich (hat ne deutsche Cousine). Außerdem kaufen wir noch eine Holzkiste für den Lacher von 100 DH – von 600 DH runtergehandelt – wir sind voll die Verhandlungsfreaks.

Next Stop: Uniprix. Ein Kaufhaus mit dem gleichen Sortiment, das uns heute den ganzen Tag über in den diversen Souk’s angeboten wurde. Der Unterschied: Es gibt Preisschilder. Wir sind entsetzt. Sie haben uns alle abgezockt. Trotz unserer grandiosen Verhandlungstechnik entsprechen die Preise hier etwa 1/3 von dem, was wir bezahlt haben. Dabei gab es ja immer Rabatte ohne Ende von unseren ganzen neuen Freunden….

Wir sind am Ende – geknickt – sie haben uns alle übers Ohr gehauen. 😉

HEIßER TIPP: Zum Preise checken erst zu UNIPRIX – erst dann zu den Souk’s.

Rabatt und Rabatt und Rabatt

10 Antworten zu “1000 Freunde in Agadir”

  1. Marion sagt:

    😂😂😂 Herrlich! Aber dafür habt Ihr jetzt viele neue Freunde und die Verkäufer in den Souks müssen doch auch irgendwie leben und ihre 10 Frauen, 100 KInder, alten kranken Eltern etc. ernähren 😂😂😍

  2. Smin sagt:

    so ist es – wir verhandeln ja auch nicht knallhart… 😉

  3. Jens und Dörte aus Kiel sagt:

    Oh wie herrlich geschrieben!! Wir liegen unterm Tisch vor Lachen :-)))
    Aber – die vielen neuen Freunde sind doch der eigentliche Wert, oder? (haben ja Verwandte in D, die sie unterstützen müssen, also…)
    Viel Spaß in Marrakesch – mit vielen neuen Erfahrungen 🙂 – und kommt gesund zurück.

  4. Smin sagt:

    Es war auch wirklich so herrlich!

  5. Hatti sagt:

    …wir haben heute in Vilamoura auch für den Milchkaffee 1,75 Euro bezahlt, statt wie üblich 1,20 Euro!
    Lg

  6. Smin sagt:

    die spinnen, die Römer

  7. Kerstin Fähling sagt:

    Wieder klasse geschildert, wir sind im Geiste mit Euch gefahren, durch die Souks gewandert… und ahnten das Ende schon. Kopf hoch, die malerischen Bilder, dieses Erlebnis, wird auf ewig eine Kostbarkeit in der Schatzkiste Eurer Erinnerungen sein! Ganz liebe Grüße aus dem hohen Norden, Fred und Kerstin

  8. Smin sagt:

    Ganz liebe Grüße zurück in den Norden…

  9. Regine sagt:

    Als ich die schicken Bilder von der Marina sah, dachte ich, es hat sich ja viel verändert, seit ich mal per Interrail vor 30 (!) Jahren in Marokko war. Aber dieser Bericht hat mich original wieder an die damaligen Schauplätze versetzt… zum Piepen, wirklich herrlich zu lesen!
    Was wir aber noch zusätzlich hatten: Die Frage an meinen damaligen Begleiter, wie viele Kamele er für mich haben will…. kein Scherz! ×-)
    Übrigens: Ich frage mich schon die ganze Zeit, was da eigentlich auf dem Berg steht?
    Euch noch eine tolle Zeit in Marrakesch und wo es euch sonst noch hin verschlägt! LG

  10. Smin sagt:

    Ahoi. Also auf dem Berg steht: Gott, Land, König.
    LG

Einen Kommentar schreiben

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen