asdf
Jun.′ 13 24

Nach dem großen Regen

Kiel, Logbuch, Schiffe Kommentare deaktiviert für Nach dem großen Regen

Die Kieler Woche ist vorbei – der Regen auch. Wie immer. Anni steigt allerdings nach ihrer Fahrradtour (Teil I)  nicht auf die Röde Orm, sondern auf De Albertha und macht n ELSA Törn – alles auf Englisch.

Die Röde Orm wurde in der letzten Woche schon während der Regenpausen gepackt. Nun kommt nur noch der letzte Kleinkram an Bord (eine Autoladung). Der Wasserpass… Naja – lassen wir den.

Um halb 7h legen wir ab und sind um Mitternacht auf unserem Ankerplatz hinter Maasholm. Bevor es die Mücken schaffen den Kpt. und sien Crew aufzufressen, schließen wir Luken und Klüsen. Die Mücken dürfen sich mit dem Ankerlicht beschäftigen.

Over und aus!

Aug.′ 12 12

Waren wir mal ein Jahr lang unterwegs? Mit unserem kleinen Segelboot? 6000 sm? Echt?

Wann soll das gewesen sein? Vielleicht war es auch nur ein Traum. So ein paar kleine Erinnerungsfetzen fliegen im Kopf rum. Wenn wir uns die Bilder angucken und die Texte im Blog lesen kommt auch mehr.

Aber dann sitzen wir wieder im Wohnzimmer, auf der Gartenbank oder am Schreibtisch.
Morgens um 6h ist die Nacht zu Ende. Die Kinder fahren mit dem Rad zur Schule, Jule mit dem Bus zur Arbeit nach Eckernförde und der Kpt. mit dem Auto nach Lütjenburg.

Es ist so, als ob es nie anders gewesen wäre.

Unsere Reise ist nur eine Seifenblase von ein paar Sekunden oder ein Traum in einer Nacht… So fühlt es sich an.

Nichts bleibt.

Nur die Gegenwart ist real.

„Hoffentlich könnt ihr lange davon zehren“ wurde uns oft gesagt. Von irgendwas zehren funktioniert nicht. Die Vergangenheit ist vergangen. Es hilft nur etwas in der Gegenwart ändern. Einfach wieder ablegen? Ein Plan für die Zukunft? Etwas wofür es sich lohnt zu schuften?
Am Wochenende waren wir wieder segeln. Nicht weit. 4 sm. Rüber auf die andere Seite der Förde zur SY Christine. Der Sonntag morgen mit Enno und Katrin fühlte sich an wie ein Frühstück in Tazacorte – zurückgebeamt. Aber die Gesprächsthemen waren andere.

Autschland {© Hitch-Hike-Heidi} hat uns wieder.

Nächstes Wochenende geht es wieder aufs Wasser – Die Kanaren sind nur 50 Tage weg 😉

Over und aus.

Dez.′ 10 19

Gzi-notiert hat einige Kieler Blogger und Bloggerfreunde heute auf den Kieler Weinachsmarkt geladen. Frau Wortperlen und Herr Rundumkiel mit Tochter sind auch gekommen.

bilder1219-012Als erstes belagerten wir Barbaras Stand. Für 30 Min. war kein Durchkommen für die restlichen Weihnachtsmarktgäste. Es reckten sich nur lange Hälse und große Augen über unsere Schultern. Barbara verkauft nämlich Geduldsspiele.
Immer, wenn uns die Geduld allerdings verließ sagten wir – probieren wir zu Hause weiter – und kauften das blöde Ding.

bilder1219-016Rundumkiel reichte einen Geldschein nach dem andern über den Tresen… 😉 Später wurden die mechanischen Schwierigkeiten auf den erhöhten Glühweingenuss von Bröses Elch Punsch geschoben. Co-ki.net kaufte gleich zwei von den Holzkisten. Eine zum draufhauen um den Trick zu verstehen und eine zum erfolgreichem vorführen ;-). Das komische Metallpuzzle wurde von uns genial gelöst. 4 von 5 Teilen passten zusammen. Das sind immerhin 71 % – kann man als gelöst betrachten. Oder Rumdumkiel?

Nach noch einigen Glühwein mit Spieleinlagen wärmten und stärken wir uns noch eine sehr nette Weile im El Paso.

Schön war’s ! – Danke Gesa !

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen