asdf
Jan.′ 20 02

Wir haben endlich ein Auto bekommen und fahren den Vulcano von La Gomera besichtigen. An wirklich jedem Aussichtspunkt halten wir an und bestaunen die Berge und Täler. Es geht so tief runter, dass es im Bauch kribbelt.

Wir trauen uns auf einer engen Straße, zum Playa el Medio zu fahren, hier kann man wunderbar in Höhlen hausen.

Am Playa de Santiago machen wir eine Pause und nehmen ein Käffchen, wir hatten es hier irgendwie netter in Erinnerung.

Unser Auto quält sich den Berg wieder hoch. Wir versuchen jetzt mal eine Nebenstraße über Chipude und El Cercado nach Las Hayas. Es wird immer verrückter und immer hübscher und grüner. Atemberaubende Landschaften mit tollen Bäumen und Felsen und wahnsinnigen Aussichten (s. Fotos). Einmal können wir sogar die Berggipfel von La Palma sehen.

Auf dem Rückweg nehmen wir den Höhenpass quer durch den Nationalpark und machen eine Pause im Zugluftrestaurant – der Kptn. sitzt an der Tür, die immer zieht und niemand macht sie zu – ganz toll – kurz bevor die Aggressionen des Kptn. Verletzte verursachen, bezahlen wir und lassen uns den Berg runter rollen.

Wieder halten wir an wirklich jedem Mirador an für eine Fotosession…

Fredrik zeigt uns seine Fahrradstraße, auf der er bergauf gestrampelt ist. Da wäre der Kptn. nicht mal zu Fuß hochgekommen.

Wir sind echt erschöpft und fallen fast gleichzeitig in die Kojen an Bord der Røde Orm.

Vul und canos

Einen Kommentar schreiben

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen