asdf
Jan.′ 12 19

Annika steht zur Zeit jeden Morgen um halb sieben auf und geht zur Schule. Es ist noch dunkel draussen, in der Stadt sitzen in dem einzigen schon geöffneten Kaffee draussen auf dem Platz unter Palmen schon ein paar Kaffeetrinker. Langsam hellt der Himmel auf. Die Schüler schlurfen Richtung Schule. Julia bringt Annika ein Stück. Um kurz nach zwei kommt Annika wieder zum Boot. Sie erzählt von ihrem Unterricht, die Lehrer halten wohl ihr zuliebe ein großteil des Unterrichts auf englisch ab. Besonders gut zum Spanisch lernen… ihre Mitschüler geben ihr aber spanische Vokabeln zum Üben mit.

Julita muss nun also ihre Schularbeiten alleine machen. Annika hat dieser Tage Fernschulfrei. Nach Lesen üben und Einmaleins geht Julita auf den Steg und angelt Köderfische. Einen nach dem anderen holt sie heraus.

Am Nachmittag kommt das langersehnte Paket an. Schulbücher und Lieblingsbücher. Welch eine Freude! Danke, Busses!!

Morgen ist hier ein Feiertag, der Namenstag von San Sebastian. Das wird ein Fest. Soundcheck beginnt um Mitternacht auf dem Marktplatz. Ey, die Spanier müssen alle halb taub sein!! Sogar hier im Hafen auf dem Schiff fliegen uns die Ohren weg.

Ola und aus.

Einen Kommentar schreiben

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen