asdf
Apr.′ 12 04

Der Verdacht auf guten Wind ist da. Leider aber nicht 100%ig sicher.

Aber nun kommt das Osterwochenende und das Hafenbüro ist dicht.

Wir bezahlen also schon mal bis Sonntag, dann können wir spontan ablegen.

Uli mit seiner Men Goe legt wieder in La Graciosa an. Diesmal Einhand. Wolfgang ist wieder von Bord gegangen und nach Hause geflogen.

Wir machen einen Sicherheitshalbergroßeinkauf und schrubben das Unterwasserschiff, wegen der besseren Performance. Die Cockpitabläufe werden wieder durchgängig gemacht und einem 50 Liter Stresstest unterzogen. Alles bereit.

Anni schläft heute bei Ramona auf der AFRICAN QUEEN und wir nutzen den Freiraum und singen mit Jim und Sonja scotische Seemannslieder.

Pünktlich um Mitternacht fangen die Spanier an Land an zu feiern. Ostern usw.

Je dichter Jim und der Kpt. sich dem Ort des Geschehens nähern, desto lauter und verzerrter wird die Musik… Wir nehmen wieder den Sicherheitsabstand ein.

Over und aus…

Eine Antwort zu “Sicherheitshalbertag”

  1. Käptn Schorse sagt:

    Das Unterwasserschiff ähnelt einem Riff. Das bremst doch bestimmt ?

Einen Kommentar schreiben

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen