asdf
Okt.′ 19 24

Wir haben heute sagenhafte 7sm, um von Lagos wieder nach Portimao zu verholen, damit haben wir eine deutlich bessere Ausgangsposition für die angekündigte Grillparty von SY Bigfoot am sagenumwobenen Headachebeach (kurze Wege zur Schmerztablette) – aber das dauert noch etwas.

Wir versuchen erstmal in Lagos abzulegen, was aber gar nicht so einfach ist. Sobald man beginnt die KuBu abzubauen, Wasser nachzufüllen oder den Stromanschluss aufzurollen wird man von den Nachbarn, die auf einmal sehr gesprächig werden, angesprochen. Warum wollt ihr schon weg? Das ist doch so schön hier! Wir müssen doch noch n Kaffee trinken! Es folgen Diskussionen über das Wetter und die Windrichtung, sowie die Tidenströmung und dem Swell. 😉 Es ist immer schwer, sich von so vielen netten Leuten zu verabschieden und weiter zu fahren, auch wenn es nur 7sm sind. Die SY Albatross überwintert hier und die SY Thula aus Kiel will auch weiter nach Süden und kommt nach Portimao hinterher – sehr nett.

Die Røde Orm driftet durch die Brücke und segelt bei wenig Wind Richtung Portimao. Die Sonne scheint, und wir können den höchsten Berg der Algarve von See aus bewundern, auf dem wir gestern noch wie die Schneider gefroren haben.

Auf dem Weg nach Portimao nimmt die Erste schon wieder Kontakt mit anderen Seglern auf (Sissi, Gina und Hanapha) – Daraus ergibt sich eine Ginparty auf der Gina (weil der Name so gut zum Getränk passt).

Ein nacktes Huhn muss wieder dran glauben, es passt gut zu Gin-Tonic mit Eis und Zitrone.

Over und out.

Einen Kommentar schreiben

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen