asdf
Okt.′ 11 30

Nach dieser langen Zeit auf See und vor Anker braucht unser Deck und die Crew mal wieder etwas Süßwasser auf der Außenhülle. Wir schrubbeln also das Schiff und uns mit dem Bordschlauch. Die Crewdusche findet bei uns im Cockpit statt, weil man die Hafentoilette nur mit sehr viel Überwindung benutzen kann.

Olaf und Petra organisieren eine Safari über die Insel. Mit 8 Personen (Sophie, Thor & Röde Orm) zwängen wir uns in den Range Rover und wundern uns, dass wir alle gut in den Geländewagen hineinpassen. Siggi kommt aus Bayern und hat eine Graciosianerin geheiratet und macht nun Safaris für die Touris.

Der Kpt. hat sich schon auf die Löwen, Elefanten, Schlagen und Zebras gefreut. Siggi erklärt ihm jedoch, dass man hier neben den Geckos höchstens Kaninchen, Ziegen und Wachteln zu Gesicht bekommt. Nun gut – dann gucken wir uns eben die Landschaft an.

Wir holpern zwei Stunden lang über die Insel und bekommen tolle Erklärungen zu den örtlichen Agrargewohnheiten (Schrebergärten auf Vulkanasche) und geologischen Besonderheiten. Wir besichtigen divere Strände und bestaunen die Wellenhöhen. Ein Strand davon (Playa de las Conchas) nennen wir nur „der Bacardi Strand“. Dieser Strand ist wirklich der Wahnsinn.

Wieder am Steg bleibt der Ohrwurm des Bacardifeelings im Kopf zurück.

Die geschmückte Sophie schenkt an Bord Cuba Libre aus. Thor, Tamora und Röde Orm kommen an Bord.

Die Kinder bereiten uns aktiv auf den Halloweenabend vor. Sie spielen mit uns „Werwölfe vom Düsterwald“. Sehr angegruselt geht es sehr spät in die Kojen.

Einen Kommentar schreiben

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen