asdf
Mai.′ 12 25

20120525-201503.jpg

11h legen wir ab von Fuengirola und motoren weiter nach Osten.
Flautenmotoren.
Wenigstens ist die Stömung etwas mit uns.
Zeit für Büroarbeit. Der Kpt. macht n paar Überweisungen und die Kinder erledigen ihre Schule. Irgendwie bekommen wir die Flautenmotorzeit überbrückt. Nur das klimpern der Euronen aus dem Auspuff stört die Idylle.
Sogar die Nachmittagsbrise fällt heut aus wegen is nich. Wir spannen Sonnensegel gegen die Hitze und Motoren weiter. Wo sind all die Delfine, Wale und Winde?
Am Abend setzt der Westwind ein. Aber nur ein ganz kleiner schwacher, reicht noch nicht zum segeln. Vielleicht wächst er über Nacht noch etwas, dann schläft es sich besser, wenn der Kuddel Pause hat.
Over und aus….

2 Antworten zu “Wir fahren in Öl”

  1. marianne-poppe.de sagt:

    Wenn auch kein Wind so habt ihr doch ne handbreit Wasser unter dem Kiel.
    Man kann einfach nicht alles haben.

  2. Smin sagt:

    @Mianne … genug Diesel im Tank wäre nicht schlecht.

Einen Kommentar schreiben

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen