asdf
Jun.′ 12 06

Gestern hat Alfons uns eine Außenborderhalterung aus seinem unendlichen Bootszubehörbestand geschenkt. Wir sind platt und glücklich.

Wir halten das Dings mal an Heck und müssen feststellen – So geht das nicht.

Alfons sagt: „Ich mach dir n Epoxykeil!“. Krasser Typ. Auf dem Werftgelände zaubert er ein bisschen mit der Kreissäge ein paar Holzbalken und ner Schüssel Epoxy rum und Ratz-Fatz ist der Keil fertig – wir sind sprachlos.

Der Kpt. setzt sich mit Claudia von der Sundance in den klimatisierten Clubraum und unterzieht dem Bordcomputer der Sundance dem ultimativen Weltumseglerupdate. Jetzt ist die Navigation gesichert und Langeweile kommt nun mit der Multimediamaschine auch nicht mehr auf. Picasa und Youtube wird auf sundance32.wordpress.com integriert.

Jule macht die Röde Orm auslauffertig. Ein letzten Drink am Abend unter der Sundance.

Schluchz und aus..

4 Antworten zu “Epoxykeile”

  1. marianne-poppe.de sagt:

    Der Alfons scheint ja ein Supermann mit Superhirn und Superhänden zu sein.
    Wen man alles so trifft auf so ner Reise?

  2. Smin sagt:

    @Mijanne Das kannste wohl laut sagen und supernett noch dazu.

  3. marianne-poppe.de sagt:

    Ich hätte da auch noch so einiges allerdings an Land.

  4. Smin sagt:

    @Mijanne an Land is immer so schwierig mit der Entsorgung.

Einen Kommentar schreiben

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen