asdf
Mai.′ 14 28

Der Wind pfeift wie wild, die Temperaturen sind noch so, dass man die Eiszapfen an den Salingen klimpern fühlt. Eigentlich wollte der Kptn‘ mit der Matrosine schon am Dienstag Abend an Bord gehen…
Am Mittwoch wagen wir es. Wir bleiben im Heimathafen. Gehen abends ins Vereinsheim und machen die Heizung an…. unter Deck bekommen wir es auch irgendwie warm..


Auch das Bier friert sehr. Es ist quasi gefroren zusammen mit der Butter und dem Käse und der Wurst. Ein Blick auf die Kühlbox sagt alles – 77 Grad Celsius sollen es im Inneren der Box sein. Da wird natürlich gekühlt bis der Arzt kommt. Google denkt das gleiche wie der Käpt’n. Der Thermosensor ist im Eimer. Waeco sagt, wir sollen die Box mal rumschicken, es wird ein neuer Sensor eingebaut. Alles klar – die Box wird verschickt und die Backskisten sind noch kalt genug.
Der Kptn‘ wagt es und schläft in der Kuchenbude … Alle halbe Stunde wird in dieser Nacht der heiße Ziegelstein in seiner Koje von der Crew ausgetauscht. So geht es.
Over und aus.

Einen Kommentar schreiben

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen