asdf
Jan.′ 06 22

Eisklare Luft – Sonne – Schnee – Schweden von seiner schönsten Seite

Am zweiten Weihnachtstag sind wir nach Schweden gefahren. Über Puttgarden-Rödby / Helsingör-Helsingborg sind wir prima durchgekommen. Als wir ankamen, war das Haus schon geheizt und die Betten bezogen. Wir haben wieder Agnetas Haus gemietet, weil es dort so schön ist.

Lena bei unserer Lieblingsbeschäftigung: Kakao kochen.

Lena und Annika haben sich im Gästehaus eingerichtet. Supercooles Kinderhaus. Julita ist immer rübergestapft und hat an die Tür geklopft. Hier hat Annika sie gerade reingelassen.

Wir haben uns wieder einen Spark ausgeliehen. Diesen Winter lief er hervorragend auf den festgefahrenen Straßenschneedecken. Stefan schliddert mit Julita vorne durch den Winterwald.

Ein Blick auf den See – den Asunden.

Wer ist denn das?

Oh, Julita.

Ein Schlittenausflug. Stefan schiebt Annika, Heidi zieht Julita.

Mariannes Haus in seiner vollen Schönheit. Man beachte das Vordach. Was dem Betrachter verschlossen bleibt, ist der Blick auf den neuen Kaminofen, sobald sich die Haustür öffnet. Ein wunderschöner Anblick, der dem Betrachter und der Betrachterin ein staunendes „Ohh, wie schön!“ entwischen läßt.

Nebenan die eingewinterte Frenzy.

Das Nachbarhaus im Winter.

Bei unserem Rodelausflug auf der Straße zu Roger sind wir ganz schön gezischt. Hier Heidi und Hanna beim Vorbeisausen. Auf dem Schlitten sind sie auch zu dritt den Berg runtergeflitzt. Nora vorne, Hanna mittig und Heidi halb stehend als Schlußlicht.

Lilli im Schnee.

Am Sylvesterabend haben die Kinder – 9 an der Zahl – eine Zirkusvorstellung eingeübt. Hier ein Ausschnitt. Leider gibt es kaum Fotos von dieser einmaligen Vorstellung. Doch Sie müssen verstehen.. Blitzen während solch hochakrobatischen Übungen ist nicht gestattet. Sie sehen hier an den Flöten Lisa und Mie, am Klavier Lena und an der Beleuchtung Cathleen.

Die letzten Tage wurde es so kalt, dass der Schnee in der Sonne glitzerte. Wunderbare Landschaft.

Julita bittet um Einlaß ins Kinderhäuschen. Lena öffnet.

Agnetas Haus und unser Heim für die eine Woche Schweden.

Wir sind viel Ski gelaufen, gerodelt und sogar einmal Schlittschuh gelaufen. Haben gesaunt, Feuerzangenbowle getrunken, Helenas Schokoladensauce auf Eis gegessen, Wimpern gefärbt. The same procedure as every year. A wonderful time.

oder, Toke?

Einen Kommentar schreiben

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen