asdf
Jul.′ 12 25

Die Sonne begrüßt uns am Morgen. Frau Capitanin lockt der Sonnenaufgang aus der Koje. Sie läuft an den Strand, der hier aus Wiese besteht. Auf der grünen Wiese stehen massenweise Strandkörbe, dann Teerpromenade, dann Hafenwall, dann Wasser. Nix mit Strand. Erst bei Niedrigwasser, gibt’s einen kleinen Strand und dann viel viel Watt. Irgendwann auch Wasser. Ein besonderes Meereserlebnis an der Nordsee. Nach dem Frühstück suchen wir uns vier Räder – die stehen am Hafenbüro und dürfen kostenfrei ausgeliehen werden – und fahren in den Supermarkt. Voll beladen kehren wir zurück. Der Wall vor dem Hafen ist eine besondere Herausforderung. Mit schwer beladenem Fahrrad gefühlte 90 Grad Steigung nach oben schieben und wieder nach unten bremsen. Klappt aber gut.

Chrischan kommt zu Besuch, wir treffen ihn an der alten Liebe – dem Leuchtturm und schlendern zum Hafen. Der Grill wird angefeuert. Julita findet eine Freundin, gemeinsam keschern sie Garnelen und toben auf dem Spielplatz. Gemeinsam sitzen wir im Grillhäuschen, und lauschen dem Schiffahrtsklavier.

Over und aus…

Einen Kommentar schreiben

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen